Metamorphose & Fußwaschung nach TEN


Wenn sie den Kopf senken und ihre Aufmerksamkeit zu ihren Füßen „ihrem Fundament“ schweifen lassen, haben sie sich dann schon mal gefragt, welche außerordentlichen Leistungen ihre Beine tagtäglich erbringen? Mit dieser Anwendung (90min) können sie ihren Füßen danken, sie beleben und Altlasten transformieren.

Die Fußwaschung ist eine rituelle Handlung, welche im Orient Gastfreundschaft symbolisieren soll. Aus den Füßen steigen drei lebenswichtige Organenergien auf: Leberenergie, Nierenenergie, Milzenergie. Füße symbolisieren unseren persönlichen Fortschritt, wie bewegen wir uns durch die Zeit? Sind sie träge und schwer oder leicht und beweglich? Die bekannteste Metamorphose ist wohl die Verwandlung der Raupe zum Schmetterling. Die Metamorphose unterstützt wichtige, vorgeburtliche Prägungen. Stagnationen des Lebensflusses (familiären oder beruflich) behindern den Menschen in seiner Entfaltung. Durch die sanfte Arbeit an den Reflexzonen von Füssen, Händen und Kopf ist es möglich, diese Blockaden in Bewegung zu bringen und aufzulösen. Diese Art der Behandlung unterstützt innere Heil- und Entwicklungsprozesse und das Ablegen alter ausgedienter Verhaltensmuster und Glaubenssätze. Die Metamorphose kann alle schulmedizinischen und naturheilkundlichen Behandlungsformen ergänzen. Menschen mit chronischen manifesten Krankheiten profitieren von dieser Arbeit. Besonders zu empfehlen ist diese Behandlungsform für Schwangere. Die Terminvergabe erfolgt im Rhythmus des Kosmos.